Suche
  • Tutzinger Appell.
  • Für ein glaubwürdiges Radio.
Suche Menü

Ein Wicht(el), wer Böses dabei denkt.

Warum das jüngste ANTENNE BAYERN-Gewinnspiel wieder als fragwürdig gelten muss.

Sie hat für viel Aufmerksamkeit und Empörung bei Hörern gesorgt. Die vergangene Gewinnspielaktion von ANTENNE BAYERN. Mit einer fragwürdigen Teilnehmerauswahl und einem undurchsichtigen Gewinnspielablauf hat der Sender seine Glaubwürdigkeit aufs Spiel gesetzt.

Weihnachtswichtel oder Weihnachtsschwindel?
Das ist hier die Frage.

Es geht um ein neues Auto. Beim ANTENNE BAYERN-Gewinnspiel „Weihnachtswichtel” haben Radiohörer neun Tage lang die Chance gehabt, ein Auto als unbekanntes Geschenk zu erraten. Jeden Tag gab es dazu einen neuen Hinweis in der Morgensendung. Wer es mit der richtigen Lösung über die kostenlose Gewinnspiel-Hotline ins Studio geschafft hat, durfte es behalten.

Doch das Gewinnspiel war alles andere als glaubwürdig: Teilnehmer berichten, dass es nicht ganz fair zugegangen sei.

Was war passiert?

Dienstag, 11. Dezember: Nach tagelangem Miträtseln bekommen ANTENNE BAYERN-Hörer unerwartet die Lösung fürs Gewinnspiel geliefert. Sie ist im Radio zu hören. Ausgeplaudert von den Moderatoren. Ein Versehen, wie Stunden später auf facebook erklärt wird:

„Liebe Facebook Freunde, hier ist die Indra, erstmal Entschuldigung, dass wir überhaupt erst so spät schreiben wegen heute Morgen. Wir haben uns nach der Sendung erstmal im Team zusammen gesetzt. Alles was ich sagen will: Leiki trifft keine Schuld, ICH habe aus Versehen mein Mikro offen gelassen. Es tut mir sehr leid. Eure Indra“

Innerhalb weniger Stunden reagieren 1.200 Hörer mit Kommentaren. Viele nehmen die Moderatorin in Schutz, andere empören sich über den Versprecher:

„Das ist doch alles nur Fake! Der Sender gehört […] hinter Gitter so die Zuhörer an der Nase rum zu führen das gleiche mit den Rechnungen langsam kann man ihnen nichts mehr glauben was sie sagen nur noch lug und betrug!“ Tiger H.

„Ich glaub ihr verarscht die Leute von vorn bis hinten!“ Dieter B.

„Indra ist auch nur ein Mensch! Kann passieren“ Kerstin R.

„Es hat sich hier nicht um einen Versprecher gehandelt, sondern die Moderatorin hat lediglich selber mitgerätselt und dabei das Mikrofon aufgelassen“, teilt der Sender auf fair radio-Nachfrage mit. Trotzdem liegt der Verdacht auf Inszenierung nahe: Denn bei ANTENNE BAYERN (und auch anderen Sendern) sind immer wieder solche „Gewinnspiel-Unfälle“ zu hören.

Schon mehrmals Gewinnspiel-Unfälle nach demselben Muster.

2007 zum Beispiel hatte sich der Antenne Bayern-Moderator Wolfgang Leikermoser bei einem Wortspiel verplappert. Notare mussten daraufhin in der Sendung die Sachlage klären. Im Jahr 2011 wurde beim Gewinnspiel „Antenne Bayern zahlt Ihre Rechnung“ die Rechnung eines Sexurlaubers gezogen. Dies wurde als ein Gesetzesverstoß dargestellt und sorgte für weitreichende Schlagzeilen, unter anderem im FOCUS und der WELT.

Damals passierten die Fälle während der telefonischen Hörerbefragung (MA). Auch der jetzige Fall hat in der MA-Phase stattgefunden. Die lief bis zum 16. Dezember.

Schon komisch was da alles so abläuft –
Hörer wundern sich

Wurden Anrufe am Tag zuvor aufgezeichnet?

Mittwoch, 12. Dezember:

Einen Tag nachdem die richtige Lösung schon auf Sendung zu hören war, wird ein Hörer mit einer falschen Antwort auf Sendung genommen. Das sorgt für weitere empörte Kommentare auf Facebook:

 

 

PR Aktion sag ich bloß und ich verliere so langsam das Vertrauen zu meinem einstigen Lieblings Sender :,-( (Jasmin W.)

Fake fake und nochmals fake. Verarschung hoch zehn. Sorry Antenne sowas ist wirklich unglaublichwürdig.Fernseher? Hätte euer Mitarbeiter wenigstens Bus gesagt aber Fernseher? ?? (Ingo P.)

Warum wird die Aktion nicht abgebrochen? Wenn bekommst dich eh jemand der’s nicht dringend braucht – falls es überhaupt ein Auto gibt, langsam Zweifel ich… Carmen F.

Antenne Bayern teilt fair radio gegenüber mit, dass der Teilnehmer den Hinweis nicht gehört habe. Es könnte aber auch sein, das er keine Chance dazu hatte:

fair radio hat mit zwei Teilnehmern gesprochen, deren (falsche) Lösungen einen Tag zuvor aufgezeichnet worden sind. Die Teilnehmer schildern uns, dass sie dabei keine Hinweise für den nächsten Tag erhalten hätten. Ihnen wäre somit ein Tipp vorenthalten worden. Denn die aufgezeichneten Antworten wurden unmittelbar nach einem neuen Hinweis im Programm gesendet.


Was Antenne Bayern dazu sagt

Antenne Bayern kann die Vorgehensweise nicht bestätigen: Um kurz nach 7 Uhr seien die Hörer dazu aufgerufen worden, über die kostenlose Studiohotline mitzuspielen. Ein Teilnehmer für die laufende Spielrunde werde nach einem Zufallsprinzip unmittelbar ausgewählt, aufgezeichnet und wenige Minuten später gesendet, erklärt der Radiosender auf Nachfrage. Bei der Aufzeichnung seien den Teilnehmern alle relevanten Informationen nochmals vorgespielt worden.

Antenne Bayern will auch nicht bestätigen, dass Teilnehmer NACH einer laufenden Spielrunde ausgewählt worden seien. Genau das haben uns jedoch die beiden befragten Teilnehmer geschildert: Sie hätten NACH einer Spielrunde angerufen. Sie seien dann vom Radiosender zurückgerufen und für den nächsten Tag aufgezeichnet worden.

Der ethische Gesichtspunkt

Gewinnspiele und Programmaktionen die fragwürdig gestaltet sind, sorgen für Empörung bei aufmerksamen Radiohörern. Das zeigen die zahlreichen Facebook-Kommentare. Mehr noch: Hörer verlieren das Vertrauen in den Sender. Nicht außer Acht lassen sollte man die Teilnehmer, die von unfairen Gewinnspielen betroffen sind: Die Teilnehmer, die uns ihre Sicht geschildert haben, berichten, ihre Erfahrungen würde in ihrem Umfeld Kreise ziehen.

Fair radio findet es schade, dass bei Gewinnspielen nicht immer fair und transparent gespielt wird, obwohl sie wichtig fürs Programm sind. Gewinnspiele und Programmaktionen müssen fair und transparent gestaltet werden, damit Radio nicht seine Glaubwürdigkeit verliert. ANTENNE BAYERN hat ein Weihnachtsgewinnspiel durchgeführt, bei dem Hörer kostenlos teilnehmen konnten. Das ist gut. Die fragwürdige Durchführung des Gewinnspiels geht aber auf Kosten der Glaubwürdigkeit.

0 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr gut , dass sie darüber berichten! Ich hab mich soooo gärgert über Antenne Bayern. Zynisch bis zur Kante!

    Antworten

  2. Wo sind denn die angekündigten Recherchen? Es werden Vermutungen angestellt, ältere Fälle veröffentlicht – aber Fakten werden (leider) nicht geliefert. Sätze wie „Trotzdem liegt der Verdacht auf Inszenierung nahe: Denn bei ANTENNE BAYERN (und auch anderen Sendern) sind immer wieder solche „Gewinnspiel-Unfälle“ zu hören.“ sind pauschale Vermutungen, recherchiert wurde leider nichts – schade! :-(

    Antworten

  3. @H3h3: Leider betrifft das die große Mehrzahl der Artikel hier: Es wird sehr laut gebrüllt, aber wirkliche Fakten fehlen meist. Für mich der Grund, warum die meisten wirklichen Radioprofis über fair-radio nur schmunzeln…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


× 5 = 50